f948bb54-bdf7-47ba-a87b-8c458fb86e30png


Übernachtung und Verpflegung sind Sache der Teilnehmer.


Geschichte:

50-Jahr-Jubiläum Aikido Club Appenzell/Vereinsgeschichte:

Der Grundstein für den Aikido Club Appenzell wurde in Herisau gelegt. Als Erster hatte Hans Müller die Idee einen Judo-Club zu gründen und am 06. Juni 1957 fand die Gründungsversammlung des Judo-Club-Herisau statt. Es wurde ein provisorischer Vorstand ins Leben gerufen und gewählt. Er bestand aus: Kurt Schlotterbeck (Präsident), Hans Müller (Aktuar), Willi Knöpfel (Kassier) und Dr. Leo Senn (Beisitzer).


Nachdem etliche Anfangsprobleme überwunden werden mussten, fand man schliesslich eine Garage, in der die ersten Trainings abgehalten wurden. Am 1. September 1958 zog das Trainingslokal in den Westflügel des Heinrichbadareals um. Erstmals Erwähnung findet Aikido im Jahresbericht an der Hauptversammlung, 29. April 1965 des damaligen Präsidenten des Judo-Club-Herisau, Willi Frischknecht: „…Ai-ki-do, die verfeinerte Kunst des Judo. Nicht mehr als Kampfsport betrieben, sondern als Naturphilosophie erklärt. […] Es war Werner Fisch und mir vergönnt, einen von dem jungen japanischen Meister Tamura […] geleiteten Kurs zu besuchen. […] Es war das Erleben Jahrtausende alter Geisteskunst übertragen in körperliche Übungen. […]“


Willi Frischknecht war sozusagen der Gründungsvater des Aikido Club Appenzell und kann somit unter vielen anderen als Schlüsselfigur betrachtet werden, vor allem was die Anfänge des Aikido in der Schweiz anbelangt. Es ist also nicht verwunderlich, dass er an der Gründungsversammlung unseres Clubs anwesend war.


Gründungsversammlung des Aikido Club Appenzell

Die Statuten des Aikido Club Appenzell wurden an der Gründungsversammlung am 15. April 1968 angenommen. Damit wurde ein neuer Verein unter der Bezeichnung „Nakazono Dojo Appenzell“ gegründet. An dieser Gründungsversammlung waren unter anderen anwesend: Josef Enzler (Präsident), Hansuli Forrer (Aktuar), Albert Fässler (Kassier).

In den ersten Jahren des Aikido Club Appenzell war es vor allem Willi Frischknecht, der die Trainings leitete. Später übernahm Albert Fässler die Trainingsleitung. Er war 1972 erstmals als Kassier im Vorstand. Von 1974 bis zur Hauptversammlung 1989 war er Präsident des Aikido Club Appenzell und trug massgeblich zur Entwicklung unseres Vereins bei. Er ist auch heute noch ein aktives Mitglied und Trainingsleiter. Von 1989 bis 1996 führte Urs Goldener als Präsident den Verein und setzte mit Erfolg starkes Gewicht auf den Nachwuchs. An der Hauptversammlung 1996 nahm René Isenring das Amt als Präsident an. Er verstand es hervorragend, die Traditionen des Aikido Club Appenzell weiterzuführen und die fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen Dojo und der ACSA zu fördern. Im Jahr 2013 übergab René Isenring das Amt an Thomas Inauen, der seither mit ebenso viel Engagement und Freude die Aufgaben und Ziele des Aikido Club Appenzell weiterhin verfolgt.


Übernachtungsmöglichkeiten


Hotels: 

 

Romantik-Hotel Säntis

Landsgemeindeplatz, 9050 Appenzell

Tel. +41 71 788 11 11
info@saentis-appenzell.ch 
www.saentis-appenzell.ch

 

Hotel Hecht
Hauptgasse 9, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 22 22
info@hecht-appenzell.ch 
www.hecht-appenzell.ch

 

Hotel Adler
Adlerplatz, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 787 13 89
info@adlerhotel.ch 
www.adlerhotel.ch

 

Hotel Freudenberg
Riedstrasse 57, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 787 12 40
info@hotel-freudenberg.ch 
www.hotel-freudenberg.ch

 

Hotel Appenzell
Hauptgasse 37, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 15 15
info@hotel-appenzell.ch 
www.hotel-appenzell.ch

 

Gastro-Leue GmbH
Hauptgassse 25, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 788 87 87
info@loewen-appenzell.ch 
www.loewen-appenzell.ch

 

Hotel Garni Traube
Marktgasse 7, 9050 Appenzell
Tel. +41 71 787 14 07
info@hotel-traube.ch 
www.hotel-traube.ch